New`s

1 Mrz

Deutsche Gehörlosen Skimeisterschaft 2019

in Todtnauberg vom 15.-17.02.2019

Letzter Test bei den Sportlern für die Nominierung für die Deaflympics 2019

Der Gehörlosen-Sportverein GSV Freiburg hat es sich zur Aufgabe gemacht diese Mammutveranstaltung durchzuziehen. Gleichzeitig fand auch der 2.Deaf-Ski-Europacup statt.

Dieses Mal unterstütze uns der Skiclub Todtnauberg.

Der SC Todtnauberg präsentierte uns eine hervorragende Piste, die auch trotz des Wärmeeinbruchs gut hielt.

Am Freitag, 10.02. ging es dann endlich los mit dem Super-G. Der gesteckte Kurs war für die EC-Teilnehmer, für die Starter der Deutschen Meisterschaft wurde dadurch einiges abverlangt. Es war sehr achtenswert, wie die Teilnehmer um die Plätze kämpften.

Die Tagesschnellsten waren bei den Damen Sabrina Stratz (GSV Freiburg), bei den Männern der Routinier Matthias Becherer (GBF München).den 2. Platz belegte Philipp Eisenmann (GBF München) und den 3. Platz Moritz Pöppel (GSV Augsburg)

In der Jugendklasse gewann Marco Rehle, gefolgt von Luca Eberle.

Marco Rehle

Die Fortsetzung erfolgte am Samstag mit dem Riesenslalom Es wurden 2 sehr attraktive Durchgänge gesetzt. Der Kurs wurde durch Trainer Peter Haupt gesteckt.

Bei den Mädchen siegte hier Miriam Pflugfelder (GBF München). Bei den Jungen war Lysander Hartig (GBF München erfolgreich).

In der Klasse Jugend männlich siegte Marco Rehle vor Luca Eberle (beide GBF München)

Luca Eberle

Tagesschnellste waren Nadja Vontheim und Philipp Eisenmann (beide GBF München)

Bei den Damen wurde Zweite Linda Rinker (GSV Freiburg), den 3. Platz belegte Ann-Sophie Huber (GBF München).

Linda Rinker, Nadja Vonthein und Ann Sophie Huber

Bei den Herren errang den 2. Platz Philipp Eisenmann, den 3. Platz Moritz Pöppel (GSV Augsburg).

In der Klasse Seniorinnen siegte Christine Fuchs vor Yvonne Hartig (beide GBF München)

Bei den Senioren siegte Bernd Weitgasser, den 2. Platz schaffte Werner Locher, Dritter wurde Peter Schmidt (GSV Freiburg).

Beim abschließenden Slalom am Sonntag war es erneut sonnig. Es mussten wieder 2 Durchgänge gefahren werden. Nach dem 1. Lauf wurde der Kurs umgesetzt. Deutsche Meisterin wurde Nadja Vonthein, Deutscher Meister Marco Rehle.

Bei den Mädchen gewann Miriam Pflugfelder, bei den Jungen ihr Bruder Manuel vor Benjamin Pflugfelder. Hier wurde dritter Tamme Oberle vom EHC Zweibrücken.

In der Klasse Jugend männlich gewann wieder Marco Rehle vor Luca Eberle.

links Luca Eberle, rechts Marco Rehle hoffnungsvolle Nachwuchsfahrer

Bei den Damen wurde Sabrina Stratz Zweite, den dritten Platz errang Ann-Sophie Huber.

In der Klasse Herren gewann Moritz Pöppel (GSV Augsburg), 2. Wurde Matthias Becherer, dritter Philipp Eisenmann.

Bei den Senioren siegte Bernd Weitgasser vor Peter Schmidt.

Dank der professionellen Durchführung aller Beteiligten konnten wir die Veranstaltung wie geplant um 14.00 mit der Siegerehrung ausklingen lassen.

Die Rennergebnisse und Fotos sind abrufbar auf:

www.dg-sv.de

www.dgs-ws.de

www.gsvfreiburg.de

Die ganze Veranstaltung war alles in allem ein großer Erfolg. Der Wettergott war freundlich gesonnen, der Schnee war absolut vom feinsten und reichlich vorhanden. Alle Beteiligten haben sehr professionell gearbeitet und somit einen reibungslosen Ablauf ermöglicht.

vielen Helfern vom GSV Freiburg

Im Namen des GSV Freiburg. möchten wir uns ganz herzlich beim SC Todtnauberg bedanken, die es geschafft haben, ein super Team zusammen zu stellen und natürlich auch einen Dank den vielen Helfern vom GSV Freiburg.

DGS-Nationalmannschaft

Die Deaflympics findet dieses Mal erst im Dezember in Italien statt. Die Nominierung erfolgt Ende März 2019.

ERGEBNISSE:

SUPER-G (KLASSE)

SUPER-G (KATEGORIE)

SLALOM (KLASSE)

SLALOM (KATEGORIE)

RIESENSLALOM (KLASSE)

RIESENSLALOM (KATEGORIE)

Verfasserin

Katja Basl

Verbandsfachwartin Wintersport