New`s

13 Mrz

Europacup Finale in Gerlitzen/Kärnten

am 8. März bis 10. März 2019

Der letzte große internationale Leistungsvergleich für die DGS-Kaderläufer vor den Deaflympics fand am vergangenen Wochenende beim EC Finale in Gerlitzen statt. Auch wenn die Deaflympics im Dezember 2019 noch 9 Monate entfernt sind, ging es doch um fast alles. Die letzten Rennen im Bereich der Gehörlosen sowie die bevorstehende Nominierung für die Deaflympics machten den Reiz aber auch den Druck aus.

Schnee und Wetter waren sehr gut am Wochenende, so dass die Wettkämpfe fair und vergleichbar verliefen. Von den Kaderläufern hinterließen Philipp und Moritz den stärksten Eindruck. Philipp fuhr sehr konstant in allen 4 Rennen in die Top 8. Moritz präsentierte sich ebenfalls sehr stark, besonders im Slalom. Hier ging er im 2. Durchgang volles Risiko und schied leider im Steilhang aus. Ansonsten wäre ihm eine Topplatzierung deutlich vor Philipp gelungen. Luca und Alex zeigten immer wieder ihr Können auf, allein es fehlt ihnen etwas die Konstanz. Sabrina kämpfte tapfer und tat alles, was sie kann. Leider war etwas Pech dabei und zudem ist die Spitze bei den Damen mit internationalen FIS-Läuferinnen extrem stark besetzt. Marco fehlte leider krankheitsbedingt.

Moritz Pöppel

Für die Athleten geht es jetzt darum, noch das eine oder andere Rennen vor der Sommerpause mitzunehmen und dann das Level Fitnesstechnisch hoch zu halten. Relativ früh schon werden wir wieder in die Skihalle gehen und im Herbst hoffentlich gute Bedingungen auf dem Gletscher haben, denn der absolute Höhepunkt kommt gleich zu Beginn der neuen Saison, was sehr ungewöhnlich ist.

Geschrieben von Philipp Eisenmann