Deutsche Gehörlosen-Skimeisterschaften Alpin, Wettkämpfe im Snowboard und Biathlon/Skilanglauf im Rahmen des Snowfestivals der DGSJ

DGS-WINTERSPORT > DM-SKIMEISTERSCHAFTEN > Deutsche Gehörlosen-Skimeisterschaften Alpin, Wettkämpfe im Snowboard und Biathlon/Skilanglauf im Rahmen des Snowfestivals der DGSJ

Vom 23.-25.01.fanden die Deutsche Meisterschaften Ski-Alpin zusammen mit dem DEAF-Europacup im Rahmen des Snowfestivals statt. Es wurde nach langer Zeit wieder Snowboard und Skilanglauf angeboten. Zum 1. Mal in der Geschichte wurde auch ein Biathlonwettkampf ausgetragen.

Leider mussten auf Grund des Schneemangels die Wettkämpfe von Nesselwang (GER) ins Thalheimer Tal nach Nesselwängle (AUT) verlegt werden.

Die Ausrichter vom Deutschen Gehörlosen-Sportverband in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gehörlosen-Sportjugend entschieden sich, auf Grund der zu kurzen Strecke, in den alpinen WK für 3 Durchgänge.

Der Slalom wurde sehr fair gesteckt und konnte von den vielen Helfern aus Nesselwang und der Bundeswehr bestmöglich präpariert werden.

Zusätzlich zum Deutschen Meistertitel wurde auch eine Hobbyklasse angeboten. Diese wurde sehr verstärkt angenommen. Hier gab es die Möglichkeit reinzuschnuppern, der GSC Nürnberg stellte ein großes Angebot.

Deutscher Meister im Slalom wurde VONTHEIN Nadja vor FUCHS Christine und HARTING Yvonne. (alle GBF München)

Bei den Männern holte den Titel „Deutscher Meister“ BECHERER Matthias (GBF München)  vor PÖPPEL Moritz (GSV Augsburg) und EISENMANN Philipp (GBF München).

Den Titel in der Jugend gewann unser hoffnungsvoller Nachwuchsfahrer REHLE Marco vor PFLUGFELDER Lucas (beide GBF München).

Bei den Schülerinnen gewann MITTLÄNDER Lilly (Dresdner GSV 1920) vor SCHAUB, Sophie (HSC Schweinfurt). In der Kategorie Schüler gewann MITTLÄNDER Luis (Dresdner GSV 1920) vor HATWANGNER Marius (GSV Freiburg) und HARTIG Lysander (GBF München).

Bei den Senioren belegte WEITGASSER, Bernd den 1. Platz vor LOCHER Werner (beide GBF München) Dritter wurde SCHMIDT, Peter (GSV Freiburg).

In der Hobbyklasse Schüler männlich gewann OBERLE, Tamme (EHC Zweibrücken).

Am gleichen Tag fanden auch die Skilanglaufwettbewerbe statt, hier gewann über 6,6 km bei den Damen ERMEL Silke (Dresdner GSV) vor WESSEL Gertrud (GSV München).

Bei den Herren gewann MÄNNEL-STARKE Matthias (GSV Bremen) vor STEINER Adolf (GSV München) vor TREFFER Fabian.

Am Freitag  fanden die Wettkämpfe im Riesenslalom Ski-Alpin  und Riesenslalom Snowboard statt.

Im Ski-Alpin wurden 3 Durchgänge gefahren, im Snowboard 1 Durchgang.

Die Zeitschnellsten bei den Damen waren VONTHEIN Nadja (GBF München) vor STRATZ Sabrina (GSV Freiburg) und FUCHS Christine (GBF München).

In den Altersklassen belegte bei den Damen STRATZ Sabrina (GSV Freiburg) den 1. Platz, HANKE Bettina (GBF München) den 2. Platz.

In der Seniorenklasse Damen gewann VONTHEIN Nadja vor FUCHS Christine und HANKE Katrin (alle GBF München)

Die Zeitschnellsten und somit Deutscher Meister im RS wurden BECHERER Matthias vor REHLE Marco und GLATT Simon (alle GBF München).

Nun die Ergebnisse in den Klassen:

Bei den Männern gewann BECHERER Matthias (GBF München) vor GLATT Simon (GBF München) und PÖPPEL Moritz (GSV Augsburg).

In der Jugend belegte REHLE Marco den 1. Platz vor PFLUGFELDER Lucas (beide GBF München).

Bei den Schüler/weiblich  gewann MITTLÄNDER Lilly (Dresdner GSV 1920) und bei den Schüler/männlich gewann HARTIG Lysander (GBF München) vor MITTLÄNDER Luis (Dresdner GSV 1920) und  HATWANGNER Marius (GSV Freiburg)

Bei den Senioren setzte sich  WEITGASSER Bernd vor LOCHER Werner (beide GBF München) und HEIDER Michael (GSV Augsburg) durch.

In der Hobbyklasse Schüler männlich gewann OBERLE Tamme (EHC Zweibrücken) vor WENK Elias (GSC Nürnberg).

In der Hobbyklasse Schüler/weiblich und bei den Damen war der GSC Nürnberg stark vertreten, ebenso bei den Herren.

Hobby Schüler weiblich, 1. Platz LEHNER Marie, 2. Platz KAUTZ, Tabea, 3. Platz ihre Schwester KAUTZ Annabel (alle GSC Nürnberg).

Hobbyklasse Damen 1. Platz FENJUK  Nicole (GSC Nürnberg).

In der Hobbyklasse Herren gewann DIETZEL Daniel (DAV Ravensburg) vor DZIEWULSKI Kevin-Michel (GSC Frankenthal), den 3. Platz belegte EGGERT Timmy (GSC Nürnberg).

Im Anschluss des 3. Lauf Ski Alpin gingen die Snowboarder an den Start. Die Anmeldungen mit 11 Anmeldungen waren überraschend hoch. Hier belegte den 1. Platz BASTA Robert (TV Kempten), den 2. Platz errang RIECK Christoph (GSC Nürnberg, den 3. Platz erkämpfte sich HOCK Alexander.

Am Samstag fanden die Biathlon-Wettbewerbe statt.

Es mussten 3 Runden gelaufen werden und 2-mal wurde mit Lasergewehren im Liegen geschossen.

Bei jedem Schiessfehler musste 1 Strafrunde gelaufen werden.

Auch hier war man über die vielen Anmeldungen überrascht.

Bei den Schülern belegte Mittländer, Luis (Dresdner GSV) über die 2,8 km mit 2-mal 0 Schießfehler den 1. Platz.

Bei den Damen siegte über 6,6 km WÄLDER, Katrin (GSV München) mit 0 Schießfehler.

In der Kategorie Herren über 6,6 km belegte PÖPPEL  Moritz (GSV Augsburg) trotz 2 Strafrunden den 1. Platz vor PETERSEN Marc mit 4 Strafrunden (GBF München), den 3. Platz errang ROHWEDER Nils mit 1 Strafrunde(Hamburger GSV).

In der Kategorie Damen Senioren, ebenfalls 6,6 km, gewann ERMEL, Silke mit 0 Schiessfehler (Dresdner GSV), den 2. Platz belegte BASL Katja mit 1 Strafrunde (GSC Nürnberg). Dritte wurde WESSEL, Gertrud mit 0 Schiessfehler (GSV München).

Zum Schluss einen Dank den Helfern, Organisatoren im Skilanglauf und Biathlon von Nesselwang, dem Kurssetzer Peter Haupt, Zeitnehmer Reinhard Basl  bei Ski Alpin dem Rennleiter David Holler und auch dem Fotografen Pit Schöler.

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung im Rahmen des Snowfestivals, insbesondere die Siegerehrungen mit der Schirmherrin Katarina Witt wurden sehr zur Freude der Teilnehmer angenommen.

Ein ganz großes Dankeschön.

geschrieben von Katja Basl

Weitere Informationen finden sie unter:

www.dg-sv.de

www.dgs-ws.de

Related Posts