DGS Wintersport – Spartentagung mit Neuwahlen

DGS-WINTERSPORT > WINTERSPORT-NEWS > DGS Wintersport – Spartentagung mit Neuwahlen

Kapitänswechsel im Wintersport im DGSV

Am Samstag den 10.10.2020 traf sich die Sparte Wintersport im Vereinsheim der Gehörlosen Bergfreunde München zu ihrer Jahrestagung. Diese sollte eigentlich bereits im April 2020 durchgeführt werden, wurde aber aufgrund des Corona-Lockdowns verschoben. Nun konnte sie endlich stattfinden, wie auch die anstehenden Neuwahlen.

Katja Basl führte durch die Veranstaltung und blickte auf das vergangene Jahr zurück, welches ganz im Zeichen der Winter-Deaflympics 2019 in Italien stand.  
Die Sparte Wintersport vertrat Deutschland mit ihrer Gruppe Ski Alpin. Fünf Athleten (davon zwei Nachwuchstalente), die beiden Bundestrainer, der Techniker für Ski-Service, die Physiotherapeutin und Katja Basl als Betreuerin waren in Santa Caterina di Valfura (Italien) mit dabei und alle gaben ihr Bestes. Top vorbereitet waren sie vor Ort, nur das Wetter war der Meinung es muss nicht mitmachen. Es gab Schnee, zu viel Schnee. Wer bei starkem Schneetreiben schon mal Ski gefahren ist, der kann sich vorstellen wie es den deutschen Ski-Läufern auf der Piste ergangen sein muss. Ein solch dichter Schneefall setzte mitten während der Rennen ein und machte mit der Sichtweite von nahezu Null vielen Abfahrern ihre Medaillenchancen zunichte. Die Skiläufer sahen kaum mehr die blauen Linien und sahen oftmals nicht während der Abfahrt was als nächstes kommt: eine Kante, Kuppe, Kurve oder ging es doch nur geradeaus? Die Veranstalter konnten die Rennen auch nicht mehr verschieben und so blieb es beim Pech. Die deutsche Mannschaft kehrte leider ohne Medaillengewinn nach Hause. Gewonnen aber haben Sie an Erfahrung, vor allem unsere beiden jüngsten Nachwuchsläufer (beide zu dem Zeitpunkt noch unter 18 Jahre) und blicken zuversichtlich in die Zukunft.

Nach den Winter-Deaflympics verabschiedete sich der langjährige Bundestrainer Andrea Santini aus dem DGSV. Lieber Andy, wir bedanken uns für die tolle Zeit, dein riesiges Engagement und deine unglaublich große Leidenschaft, mit der du die Gruppe Ski Alpin unter deine Fittiche genommen hast.

Im Januar 2020 unterstützte die Sparte Wintersport das vom DGSJ organisierte Snow-Festival in Nesselwang und führte dort die DM Ski durch. Leider ging alles schief was schief gehen kann und wir sind sehr unglücklich über den Verlauf und die Organisation durch den DGSJ. Die Unterstützung durch die Haupt-Organisatoren war sehr dürftig bis kaum vorhanden, es gab ein großes Durcheinander und der Schneemangel tat sein Übriges. Es musste sehr viel durch die Spartenleiterin Katja Basl, unterstützt durch ihren Mann und die Sparten-Jugendwartin Sabrina Stratz, improvisiert werden. Quasi über Nacht wurde ein neues Skigebiet ausgesucht und präpariert. Sehr viele erhitzte Gemüter mussten beruhigt werden und auf die Rückerstattung der von den Spartenmitarbeitern privat ausgelegten Gelder zur Finanzierung der Wettkämpfe warten sie noch bis heute. Zudem übernahm die Sparte vor Ort noch auf die Schnelle die Snowboard-Meisterschaft, so dass zumindest wenigstens ein Lauf für die zehn angereisten Snowboardfahrer durchgeführt werden konnte. Für die schöne Idee Snow-Festival besteht noch viel Verbesserungspotential.   

Nach dem Rückblick verkündete Katja Basl noch eine gute Neuigkeit: es konnte ein neuer Bundestrainer gefunden werden. Damit hat die Sparte wieder zwei Bundestrainer, Peter Haupt und Tobias Riess.

Nun standen die Neuwahlen an. Wie bereits Katja Basl angekündigt hatte stand sie nach drei Wahlperioden als Leiterin der Sparte Wintersport nicht mehr zur Verfügung und mochte sich nicht mehr zur Wahl stellen. Sie hat einen Nachfolger gesucht und mit Dr. Christoph Rieck einen Kandidaten gefunden. Als technischer Leiter Ski Alpin in der Sparte Wintersport sowie Kassier stellte sich wieder Philipp Eisenmann zur Verfügung. Die Jugendleiterin der Sparte übernahm bisher Sabrina Stratz kommissarisch und sie stellte sich ebenfalls zur Wahl. Ebenso der Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Homepage, welcher bisher von Petra Albert kommissarisch geführt wurde. Auch sie stellte sich wieder zur Wahl.

Katja Basl konnte so in ihren – nur kurz währenden – Ruhestand verabschiedet werden. An dieser Stelle sei nochmals Katja Basl für ihre langjährige und aufopferungsvolle Arbeit gedankt. Danke Katja!

Als Wahlleiter wurde von den Anwesenden Werner Locher vom GBF München berufen. Er bat Dr. Christoph Rieck sich kurz vorzustellen. Christoph Rieck, Mitglied im GSC Nürnberg und 1977 in Erlangen geboren, ist ein leidenschaftlicher Sportler. Er studierte Biologie an der Universität Erlangen und promovierte dort in Biochemie. Seit 2008 arbeitet er an der Universität Erlangen am Lehrstuhl für pharmazeutische Biologie als akademischer Rat. Im DGSV ist er Kaderathlet im Bereich Karate und führt dort bereits die kleine Sparte Kampfsport. Philipp Eisenmann, Sabrina Stratz und Petra Albert brauchten sich nicht vorzustellen, da sie bereits bekannt waren. Petra Albert erklärte sich zudem in einem kleinen Video bereit die Wahl anzunehmen, falls sie gewählt wird. Sie konnte bei der Wahl leider nicht persönlich anwesend sein.

Alle vier Personen wurden von den Anwesenden einstimmig für vier Jahre gewählt und alle nahmen die Wahl an. Es wurden anschließend noch zwei Kassenprüfer (für zwei Jahre) gewählt. Hier stellten sich drei Personen zur Verfügung. Die Anwesenden entschieden sich einstimmig für zwei Personen, die dritte erhielt keine Stimme. Der Wahlleiter Werner Locher bedankte sich bei allen Anwesenden und erklärte die Neuwahl der Spartenleitung für abgeschlossen.

Der neue Spartenleiter Dr. Christoph Rieck übernahm den weiteren Verlauf der Jahresversammlung und schlug vor, Katja Basl als beratendes Mitglied (ohne Stimmrecht und ohne Verpflichtung auf vier Jahre) in die Spartenleitung zu berufen. Zur Freude aller sagte Katja Basl zu.

Die neue Spartenleitung zusammen mit dem Generalsekretär vom DGSV
(v.l.n.r: Katja Basl, Philipp Eisenmann, Dr. Christoph Rieck, Sabrina Stratz und Generalsekretär Tobias Burz). Petra Albert ist nicht mit im Bild.

Die neue Spartenleitung Wintersport besteht nun aus fünf Personen und zwei Kassenprüfern. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit und werden den Wintersport weiterhin mit viel Freude, Elan und gemeinsamer Stärke voranbringen.

Zwei Projekte für 2021 wurden bereits ins Auge gefasst. Die DM Ski Alpin soll unabhängig vom Europa-Cup durchgeführt werden, so können mehr Kinder und Nachwuchsfahrer teilnehmen. Was sie dann auch hoffentlich tun werden. Und die Snowboarder sollen wieder zu ihrem richtigen Wettkampf – mit Pistenbesichtigung und zwei Läufen – kommen. Dieser soll zunächst nur als Hobby-Lauf ohne gelbe Pass-Pflicht durchgeführt werden und wir hoffen hier auf zahlreiche Teilnehmer, so dass dann 2022 die richtige DM Snowboard starten könnte.

Der Termin für die Wettkämpfe steht bereits fest: sie werden am 27. Und 28. Februar 2021 in Pfronten stattfinden.

geschrieben von Dr. Christoph Rieck

Related Posts